Kanada

Vancouver Reisebericht

Roadtrip von Seattle nach Vancouver!

Von Seattle nach Vancouver

Nur 2,5 Stunden Fahrt trennen Seattle und die kanadische Stadt Vancouver. Die Grenzkontrollen sind sehr entspannt und auch verkehrstechnisch gab es keine Probleme.

Wir hatten 2 Tage Zeit in Vancouver eingeplant, jedoch würde sich ein längerer Aufenthalt lohnen. Leider hat das Wetter nicht ganz mitgespielt und es regnete die meiste Zeit.

Wir waren in Gastown, haben einen Blick vom Lookout riskiert und haben den Van Dusen Botanical Garden besucht.

12 Std.
Dezember
2 Tage
5-10°C
Nützliches

Tipps & wichtige Informationen

Währung

Bezahlt wird in Kanadischen Dollar (1 CAD = 0,66€). Bezahlung mit Kreditkarte ist selten ein Problem.

Transport

Gerade für die Innenstadt ist es ratsam die Öffis zu nehmen, da das Verkehrsnetz sehr gut ausgebaut ist. Eine Einfache Fahrt kostet ab $2,95, eine Tageskarte $10,25.

Visum

Für einreisen in Kanada braucht man kein offizielles Visum, aber die elektronische Reisegenhemigung ETA. Die lässt sich ganz einfach Online beantragen und kostet $7 CAD.

Vancouver Lookout

Das Vancouver Lookout ist eine Aussichtsplattform nahe Gastown. Von hier aus kann man einen herrlichen Blick auf die Stadt werfen.
$16 p.P. zur Website

Gastown

Gastown ist ein historischer Stadtteil in Vancouver, der sich durch seine schwarzen Laternen und schönen Fassaden auszeichnet. Das Wahrzeichen dieses Stadtteiles ist die Dampfuhr aus dem Jahre 1977. In diesem Viertel befinden sich zahlreiche kleine Geschäfte, Restaurant und Cafés.

Van Dusen Botanical Garden

Der 22 Hektar große botanische Garten beherbergt eine Vielzahl von Pflanzenarten. Um die Weihnachtszeit ist er außerdem mit vielen Lichterketten und Weihnachtsdekorationen geschmückt, dem „Festival of Lights“. Wir konnten den Park leider nur bei Tageslicht betrachten, aber ein Besuch lohnt sich bei Tag oder/und bei Nacht.
$8 p.P. zur Website

Stanley Park

Der Stanley Park ist der größte Park Vancouvers und erstreckt sich über 400 Hektar. Hier findet ihr Berge, hohe Bäume, schöne Strände und mehr. Ihr könnt den Park zu Fuß, per Fahrrad oder mit Pferdekutsche entdecken. In der Weihnachtszeit gibt es das „Bright Nights“ Spektakel in einem Teil des Parks. Mit einem Zug kann man durch die geschmückte Parkanlage fahren oder man lässt die Lichter bei einem Spaziergang auf sich wirken.
4$ Spende empfohlen zur Website

Granville Island

Granville Island ist eine Halbinsel am Falsecreek auf der sich ein Markt, kleine Geschäfte und nette Restaurants befinden. Bei gutem Wetter ist diese Insel gut besucht und hat ein ganz besonderes Flair. Besonders der Public Market ist sehenswert. Hier befinden sich zahlreiche Stände mit Lebensmitteln, Fleisch, Fisch und anderen Köstlichkeiten. Es gibt außerdem einen eigenen Restaurantbereich wo man Snacks verschiedener Kulturen zu sich nehmen kann.
  • Vancouver Hotel Slideshow2
  • Vancouver Hotel Slideshow

Vancouver Hotel

Das Hotel liegt direkt auf Granville Island nur einen kurzen Spaziergang von kleinen Läden und Restaurants entfernt. Mit dem Bus erreicht man nach ca. 15 Fahrminuten Gastown.

Frühstück kann im Hotel dazugebucht werden, jedoch lohnt sich der kurze Weg zum Public Market, denn hier hat man eine große Auswahl an Bäckereien und Co.

1
75€ p.P.
© Urlaubshamster.de | | Newsletter | Urlaubshamster App im App Store und Google Play Store